Homer Simpson aus CSS

Jeder kennt ihn, jeder mag ihn – Homer Simpson. Und jeder weiß, wie er aussieht. Das nachfolgende “Bild” hat Román Cortés in CSS gebaut. Mit einem Klick auf das Bild geht es zur CSS-Version.

Homer aus CSS

Und bei Ned Batchelder sieht man das ganze auch noch animiert. Dadurch kann man sich den Aufbau auch bildlich vorstellen. Hammer!

16 Gedanken zu „Homer Simpson aus CSS“

  1. Nettes Bild, Homer ist eben doch noch immer der beste, ohne ihn wären die gelben nich so cool

  2. Das ist ja wirklich Hammer. Wußte gar nicht, dass sowas mit CSS überhaupt möglich ist. Wirklich toll

  3. Ich bin Sprachlos… Auf so eine tolle Idee muss man erstmal kommen und es dann auch noch schaffen sowas umzusetzen! Wahnsinn. Ich sitzt hier echt mit offenem Mund und bestaune dieses Meisterwerk. OoO

  4. Super gemacht, super idee

    denn ich liebe die Simpsons einfach und bin ein riesiger fan

  5. Wie geil ist das denn:)))
    Aber irgendwie ist das schon eine Vergewaltigung von CSS, denn dazu ist es wohl nicht gedacht. Die Alternative, die von den meisten gängigen Browsers – ausser IE natürlich – unterstützt wird, und genau für solche Dinge gedacht ist, heißt wohl SVG, Scalable Vector Graphics. Damit wird auch der Sourcecode schlanker.

    Nett, trotzdem!

  6. Auf simpsonizeme.com kann man ein Bild von sich selbst hochladen und daraus ein Portrait im Simpson-Stil generieren lassen. Ist wie ich finde ebenfalls eine nette Spielerei.

  7. echt geil gemacht, vorallem die animierte version ist super, da sieht man wirklich genau den aufbau, aber wie lange der da dabei gesessen ist würde mich auch interessieren….

  8. Man schafft es ja selten, mich zu beeindrucken, aber das ist ja wirklich mal eine Hammer Idee, wow.
    Auf die Idee muss man erst mal kommen. Werd mir mal überlegen, auch sowas nachbasteln zu können. Vielleicht mach ichs ja mit Mickey Mouse gg.

  9. Pingback: BloggingTom
  10. Wahnsinn, ich bin beeindruckt!
    Ich bin ja gerade noch dabei, CSS zu lernen, aber dass so etwas möglich ist, hätte ich nicht gedacht.
    Respekt an den Ersteller!

Kommentare sind geschlossen.